Psychosomatik

Wann haben Sie zuletzt etwas ganz bewusst ERLEBT?

Wenn wir uns selbst ehrlich begegnen, so stellt manch einer fest, dass das eigene Leben eher einem Funktionieren, einem ÜBERleben gleicht. Gefühlt stecken wir in einem Hamsterrad an Verpflichtungen, Verantwortung und Anforderungen. Die „To-Do Liste“ wird nicht kürzer, so sehr wir uns auch anstrengen. Wenn wir uns in der Gesellschaft umschauen, scheint das Funktionieren ziemlich „normal“ zu sein. So sehr haben wir uns schon daran gewöhnt.
Wir eilen wie Roboter durch die Welt und warten darauf, Zeit für die schönen Dinge des Lebens zu haben. Vielleicht wird alles besser, wenn wir erst ein Haus/Partner/Familie haben? Vielleicht haben wir endlich Zeit (auch für uns), wenn das nächste Projekt abgeschlossen ist oder wenn wir in Rente sind? Das Leben kann warten, wir laufen, während es verstreicht, wie ferngesteuert am Schnürchen. Aber fragen wir uns noch, wer dieses Schnürchen eigentlich gespannt hat? Und haben wir wirklich so viel Zeit?

Das Funktionieren hat seinen Preis: Laut WHO leiden 25% der Europäer im Laufe ihres Lebens an Depression. Immer mehr Menschen fühlen sich einsam und die Stress-Symptome nehmen zu (Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Bluthochdruck, Tinnitus…).

Sind wir vielleicht doch nicht zum Funktionieren gemacht, sondern dazu, das Leben mit seinen ganzen Höhen und Tiefen zu erleben?

Vielleicht sind wir dazu da, das Leben in uns – und uns in unserem Leben – wirklich zu fühlen?
Genau an dieser Stelle setzt unser psychosomatisches Behandlungsprogramm an: Wir begleiten Menschen darin vom Funktionieren wieder ins erLEBEN zu gelangen. Mit unserem handlungsorientieren und alltagsnahen Behandlungskonzept, das sich gleichermaßen an Körper, Geist und Seele richtet, unterstützen wir Sie Ihr Erleben zu beleben. Dazu orientieren wir uns nicht an Krankheitsbildern (Pathogenese), sondern nehmen den ganzen Menschen in seinem SEIN wahr, ausgerichtet auf das Wohlbefinden (Salutogenese) des Einzelnen und damit auch auf das Wohlbefinden des Ganzen.

Wir kombinieren wissenschaftlich basierte Vorträge, praktische Anwendungen und Übungen, sowie praxisorientierte und interaktive Workshops mit erlebnispädagogischen Elementen. Wir vermitteln die Inhalte direkt erfahrbar und aktiv erlebbar – die kognitive Ebene steht bei uns als hilfreiche Unterstützung im Hintergrund. Zentral geht es ums Fühlen, ums Erleben. Wie Konfuzius schon zum Ausdruck brachte: „Sage es mir, und ich vergesse es; zeige es mir, und ich werde mich erinnern; lass es mich tun, und ich behalte es.“

Die Grundlage aller Anwendungen ist eine Haltung von Achtsamkeit und (Selbst-)Mitgefühl, in der Praxis durch das (tägliche) Üben des bewussten, mitfühlenden SEINs. Wir berühren Menschen im Herzen. Wir unterstützen Sie mit emotionalen Situationen konstruktiv und liebevoll umzugehen, sowie dem Leben in seiner Vielfalt zu begegnen. Wir unterstützen Sie darin die vielen Momente des Lebens wieder wahrzunehmen, anzunehmen und mit allen Sinnen zu erleben – anstatt nur zu überleben.

Wir ermutigen und unterstützen Sie, sich den schwierigen Momenten des Lebens mit Offenheit und Vertrauen zuzuwenden. Damit dies gelingt, dürfen Sie hier (erneut) erfahren, wie es sich anfühlt, sich selbst mit Freundlichkeit zu begegnen.

Grundlegend ist bei uns auch das Schaffen und Teilen schöner Momente, ob bei einer Wanderung in der Oberstdorfer Bergwelt oder ein paar Stunden auf der Langlaufloipe: das Erleben positiver Emotionen wird auf diese Weise verinnerlicht und zu einer jederzeit aktivierbaren Erfahrung.

Eine sanfte Auseinandersetzung mit den Themen „Männlichkeit“ und „Weiblichkeit“ ermöglicht es unseren Patienten, sich in ihrem eigenen SEIN neu zu verankern und ureigene Kräfte zu aktivieren. Wir verbinden Menschen und unterstützen sie darin, sich so zu zeigen, wie sie sich jetzt gerade wirklich fühlen und mit dem, was sie gerade erleben. Unser kleines familiäres Haus ermöglicht Begegnungen und individuelle Betreuung als beste Voraussetzungen, um Ihnen und uns selbst den Raum zum Erleben zu öffnen.

Unsere Vision ist es, jeden Menschen der zu uns kommt, näher zum Kern seines individuellen SEINS zu führen, um das eigene Leben aus dem Herzen heraus zu erleben. Ziel ist es, dass Sie unser Haus nach der Reha/Prävention mit dem Gefühl verlassen, wieder mehr Sie selbst zu sein und mit dem tief verinnerlichten Wissen, Ihr eigenes Sein als höchstes Gut zu schützen. Im Gepäck haben Sie zahlreiche unterstützende Übungen und im Herzen viele tiefgehende Erlebnisse, die ein Leben lang erhalten bleiben und die daran erinnern, was es bedeutet, das eigene Leben zu erleben, anstatt nur zu überleben.

Ihre Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartner
Deborah Füßer, Mareile Poettering und Florian Sutter

„Habt den Mut Eurem Herzen und Eurem Gefühl zu folgen, denn die wissen bereits, was Ihr wirklich werden wollt.“
Steve Jobs

Mareile Poettering
Leitung Psychosomatik
psychosomatik@allgaeuer-bergbad.de




 
  • Behandlungsangebot
    Unser psychosomatisches Behandlungsangebot gliedert sich in drei Reha-Schwerpunkte:
    • Aktive Stressbewältigung
      Verfeinern und erweitern Sie Ihre Stressbewältigungskompetenzen mit unserer Unterstützung. Erfahren Sie wissenschaftlich fundierte Hintergründe zu Auswirkungen von Stress auf Körper, Geist und Seele. Erfahren Sie Zugang zu Ihren inneren Ressourcen, und spüren Sie, was es bedeutet, Zeit bewusst zu erleben.

    • Entspannung und guter Schlaf
      Je entspannter wir sind, desto besser schlafen wir. Erfahren Sie, wie es sich anfühlt, auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene bewusst zu entspannen. Trainieren Sie Ihre vorhandene Entspannungsfähigkeit und ergänzen Sie diese durch weitere Entspannungsformen. Erfahren Sie Hintergründe zum Thema „Guter Schlaf“.

    • Bewusst-SEIN
      Lernen Sie sich selbst besser kennen. Erfahren Sie, wie Sie sich selbst mehr wertschätzen können, Ihre Grenzen besser spüren und ein tieferes Vertrauen in sich selbst und andere entwickeln können. Lernen Sie über inneres Mitgefühl wohlwollender mit sich selbst umzugehen, und so in einen mitfühlenden – nicht mitleidenden – Kontakt zu anderen zu treten.
  • Schwerpunkte und Hintergründe
    Schwerpunkte und Hintergründe unserer Arbeit:
    • Achtsamkeit
    • Selbst-Mitgefühl
    • Einfluss der Natur auf unser körperliches und psychisches Wohlbefinden
    • Erlebnispädagogik
    • Themen Männlichkeit & Weiblichkeit
    • Positive Psychologie
    • Stressbewältigung und –prävention
    • Sportwissenschaft und Sportmedizin
  • Symptomatik
    Mit welcher Symptomatik sind Sie bei uns richtig?
    • Erschöpfung
    • Schlafstörungen
    • Leichte depressive Episode
    • Trauer
    • Panikattacke
    • Burn-Out
  • Kompetenz
    Unsere geballte Kompetenz:
    • Diplom Studien Psychologie
    • Studium Natur- Und Erlebnispädagogik
    • Studium Wirtschaftswissenschaften
    • Weiterbildung zum klinischen und Gesundheitspsychologen/in
    • Weiterbildung zum Sportpsychologen/in
    • Weiterbildung zum Biofeedback Therapeuten/in
    • Laufende Ausbildung zum Mindful-Self-Compassion Teacher
    • DWV-Wanderführer/in
    • Natur- und Landschaftsführer/in (Allgäu)
    • Trainer Karate
    • Berufsski- und Snowboardlehrer/in
    V.l.n.r.: Deborah Füßer, Jana Mareile Poettering, Florian Sutter
 



ZURÜCK

Diese Seite teilen, mailen oder drucken